Cord Cutting & Cord Building

All unsere Erlebnisse und Erfahrungen bleiben in unserem Energiekörper gespeichert, auch wenn sie schon Jahre her sind.

Verbindungen zu Menschen, seien es Liebesverbindungen, schmerzhafte Begegnungen in alltäglichen Situationen oder Verstrickungen zu unserer Stammfamilie bleiben als sogenannte “Cords” (Stricke = Verbindungen) erhalten.

Wie durch eine unsichtbare Nabelschnur bleibt der Mensch auch an Orte und Ereignisse zeitlebens gebunden. Er “erinnert” sich unvermittelt und oft schmerzhaft daran was geschah. Sind die Verbindungen stärkender, nährender Natur, spenden sie unserem Lichtkörper Energie und tragen zu Glück und Zufriedenheit bei.

Meist allerdings bestehen viele Verbindungen weiter, über die Lebens-Energie verloren geht. In indigenen Völkern werden Verbindungen zu Menschen, von denen wir uns getrennt haben und belastenden Ereignissen oder Orten im Energiefeld getrennt, “gecuttet”.

Das schamanische “Cord Cutting” ist eine kraftvolle Handlung im Heilkreis, die von Verstrickungen befreit. Hier arbeiten mehrere Schamanen mit mehreren Klienten im Kreis kraftvoll gemeinsam.
Der Klient bestimmt dabei, welche Verbindungen getrennt werden.

Anschließend schaffen wir neue Verbindungen zu Energien, die wir in unser Leben einladen möchte