Intensive Supervision – tiefe Einzelarbeit

Gegründet auf nunmehr über zehnjähriger eigener Aus- und Fortbildung bei zahlreichen Lehrern sowie meiner langjährigen Erfahrungen in der Behandlung von Klienten mit magischen Heilweisen und der Anleitung von Gruppen, biete ich eine individuelle und sorgfältige schamanische Selbsterfahrung Supervision und Therapie an, die intensive Beschäftigung mit alten schamanischen Methoden beinhaltet.

Insbesondere für Menschen, die therapeutisch tätig sind, bietet der Alte Weg eine tiefe Supervision der eigenen Resonanzfelder und Themen in der therapeutischen Arbeit.

Über die Methoden, die wir gemeinsam anwenden, wird eine schriftliche Unterlage ausgegeben, in der alle Inhalte und Hintergründe, sowie Beispiele aus der Praxisarbeit enthalten sind.

Wir treffen uns tageweise, je nach den Bedürfnissen des/der Teilnehmer unter der Woche oder am Wochenende, bzw. abends zur gemeinsamen Arbeit. Zwischen den Treffen sind wir per Skype, Telefon oder Email in Kontakt, damit Fragen gestellt werden können und persönliche Blockaden und eigene Wege und Probleme diskutiert und gelöst werden können. Jeder kann sich sicher und getragen fühlen… In einer regelmäßigen Trommel- oder Supervisionsgruppe kann die Erfahrung vertieft werden.

Die Arbeit erfolgt in sehr individuell in einer Einzel- bzw. Zweiergruppe. So ist sichergestellt, dass jeder den notwendigen Raum für seine Prozesse erhält.

TEIL 1 – Grundlagen

In die Mitte des Selbst

Im ersten Teil der Reise beschäftigen wir uns mit unserer sogenannten Resilienz, hier wird zunächst das Grundwerkzeug der Trancearbeit erlernt. Hier sammeln Wanderer Kraft und Stärke für sich selber. Sie lernen ihre Verbündeten und unterstützenden Helfer kennen und festigen die Fähigkeit, über die Mittel der Trancereise Informationen für sich selbst und andere aus den umgebenden Energiefeldern zu erhalten und tiefe Erkenntnisse über sich selbst zu gewinnen. Wir beschäftigen uns unter anderem mit:

  • der Trancereise
  • der Kraftiersuche
  • der Gliederung des Universums
  • der Suche nach dem Lehrer
  • Bedeutung und Kennzeichen des Rituals der persönlichen “Medizin” (Planzen, Steinen, Elementen…)
  • Schutz des Raumes und Eigenschutz bei der energetischen Arbeit
In der Mitte des Selbst Bild

TEIL 2 – energetisches Heilen

Durch die Untiefen und die Schattenländer

Nun geht es darum, verschiedenste Wege der Heilung zu beschreiten.

Wir ergründen tiefe Themen unseres Lebens. Wir arbeiten in der Einzelarbeit sowie in der Gruppe an eigenen Themen.

Erste Schritte außerhalb des geschützen Raumes werden versucht.

  • Begleitung von Seelen – Geisterarbeit
  • Extraktion
  • “Grenzgängertiere” erkennen und verstehen
  • Seelenrückholung
  • Arbeit mit Steinen
  • Seelenverträge, Schwüre und Verwünschungen erkennen und lösen
  • Das Ratsfeuer nutzen – Tipi Talk
  • Die Arbeit mit dem Medizinrad
  • Kennenlernen der vier Schilde des Menschen Tonal/Nagual

TEIL 3 – fortgeschrittene Techniken der Heilarbeit

Magie

Schritt für Schritt sicherer geworden im eigenen magischen Tun und Entscheiden, wagen wir uns an tiefe Selbsterfahrung und fortgeschrittene Methoden

Wir lernen den Tod und die Angst kennen und beschäftigen uns mit eigenen tiefen Sterbe- und Transformationserlebnissen, wir blicken in die Tradition benachbarter Behandlungsansätze…..und erkennen auch hier dieselben Wurzeln…

  • Heilung am Fluss des Lebens – Timeline
  • Zerstückelung – durch den Tod zurück ins Leben
  • Schattenarbeit
  • Arbeit mit vergangenen Leben
  • Chakrenheilung mit Hilfe der Tiere in den Energierädern des Lichtkörpers
  • die Mesa – eine Möglichkeit zur Energieaufstellung
  • Räuchern Raumreinigung und Heilmethode…
  • Sinn und Hintergrund von Feuerlauf und Schwitzhütte zur Initiation
    (mit der Möglichkeit zum gemeinsamen Besuch einer Schwitzhütte und eines Feuerlaufes)

 

Begleitende Inhalte

Wir erarbeiten uns tiefes Wissen über die Sinne des menschlichen Körpers, erproben weiterführende Techniken und verfeinern hier unsere Fähigkeiten. Das Kennenlernen, Erproben und die Nutzung der speziellen Werkzeuge des Heilers, sowie historische Zusammenhänge werden ebenso beleuchtet wie der Übertrag der heiligen Werkzeuge in die moderne Gegenwart. Insbesondere vertiefen wir uns in:

  • den Lichtkörper des Menschen (Grundlage der Heilarbeit)
  • die Verwirklichung der Elemente im menschlichen Körper
  • das Netz der Energie betreten und beeinflussen (“Grokken”)
  • die Bedeutung der Stimme (Intonation, Lieder und Chants), das eigene Lied finden und singen lernen…
  • die Bedeutung und Nutzung von Rassel, Trommel, Stab und Glocke u.v.m.
  • experimentelles Kennenlernen und Nutzung verschiedener Räucherstoffe und -methoden
  • die magische Kraft der Steine verstehen und als individuelle “Medizin” nutzen
  • die Energiearbeit mit den Händen
  • Anfertigung, Nutzung und Bedeutung des Geisterhemdes u.v.m.

Weitere Informationen gebe ich gerne im persönlichen Gespräch, ruf mich einfach an oder wir vereinbaren einen Termin vor Ort…